Dienstag, 17. September 2013

Da bin ich wieder!

Habe gerade mal nachgeschaut, es ist wirklich sehr lang her... zu lang, seit ich das letzte Mal hier was reingestellt habe. Nicht dass es nichts zu erzählen gab. Es lag einfach daran, dass in den letzten 2 Monaten einfach zu viel los war bei uns.
Zuerst war ja der Fastenmonat Ramadan. Während dem Fastenmonat und kurz vor den Sommerferien haben wir uns entschlossen umzuziehen. Wir möchten unsere Große nun auf eine Privatschule schicken, weil wir der Meinung sind, dass sie dort endlich die Förderung und Anerkennung bekommt, die sie nötig hat. Auch muss ich leider zugeben, dass die Schulzeit meiner jüngeren Tochter in einer Grundschule mit vielen Kindern aus sozial schwachen Familien sehr anstrengend verläuft. Min. 4 Kinder, die nur mit Tabletten ruhig gestellt werden können und die Lehrerin resigniert meint "Vergisst ein Kind seine Tabletten, ist der ganze Tag gelaufen!" Da wir hier nur Zugezogene sind und auch keine familieren Bindungen haben, fällt uns der Umzug nicht schwer.

Dann kam auch die Hochzeit einer meiner Schwestern hinzu. Die Hochzeit fand in einem Dorf nahe Afyon / Türkei statt. Eine typische Dorfhochzeit. Bei solchen Hochzeiten gibt es keine Einladungen, alle kommen die wollen. Es gibt viel zu Essen und man tanzt abends ausgelassen zu Musik. Das schönste fand ich persönlich, dass alle meine Schwestern nach Jahren wieder mal alle an einem Ort gleichzeitig waren. Auch die Kids hatten mal wieder länger als immer nur ein Tag Zeit miteinander zu tollen, streiten, spielen und zu quatschen.

Wieder Zuhause in Deutschland hat mir meine Große zum ersten Mal zum Geburtstag eine Torte gebacken. Einen leckeren Schoko-Karotten-Kuchen. Das Rezept dafür teile ich gerne, sowas kann man nicht für sich behalten ;)



Schoko-Karotten-Kuchen

3 Eier
150 g Zucker
150 g Mehl
40 g Kakaopulver
175 g fein geriebene Karotten
50 g gehackte Walnusskerne
2 EL Sonnenblumenöl

350 g Frischkäse
175 g Puderzucker
175 g geschmolzene Vollmilch- oder Zartbitterschokolade

Eier und Zucker im heißen Wasserbad min 10 Min. steif schlagen. Vom Herd nehmen, Mehl und Kakao sieben und vorsichtig unterheben. Karotten, Walnüsse und Öl auch unterheben.
Den Teig in eine eingefettete Springform (20 cm) füllen und im vorgeheizten Backofen bei 190°C 45 Min backen. Nach dem abkühlen einmal quer durchschneiden.
Frischkäse und Puderzucker locker schlagen, dann die Schokolade unterheben. 1 Kuchenboden damit bestreichen, den zweiten Boden darauf legen und mit der restlichen Masse überziehen. Vor dem servieren vollständig abkühlen lassen.


Achja, nur nach 2 Monaten intensiver Suche haben wir nun eine Wohnung in unserer neuen Wahlheimat Schwaben gefunden. Anfang November ist es dann endlich soweit. Und während ich auf den Umzug warte bin ich natürlich nicht ganz untätig.. Ich habe Alpakawolle für mich entdeckt. Ich hatte immer im Kopf, dass diese Wolle viel zu kratzig ist, aber dem ist gar nicht so!! Also habe ich mir gleich einen Stoss von dieser tollen Wolle bestellt und meiner Großen gleich mal einen schicken Sweater gestrickt.

  


Und mit superweicher feiner Merinowolle habe ich ein Mützchen-Set für eine kleine Dame gestrickt. Mit einer 2,5er Nadel zu stricken ist langwierig. Auch sieht man hinterher alle Fehler, also muss man genau arbeiten. Aber ich denke, das Ergebniss kann sich sehen lassen :)



Ich hatte auch eine Estonian-Stola gestrickt. Aber ich musste mir leider - und das, nachdem es fast fertig war!! - dass ich es mit viel zu dünner Nadel gestrickt hatte und es nicht so gut aussah wie es eigentllich sollte. Also habe ich es jetzt abgenadelt und versuche es mit einem anderen Garn..

Nun, nach so langer Abwesenheit habt ihr nun genug zu lesen :) Viel Spass!